Schwimmen: Unglaubliche Medaillenflut beim 9. NEW Swim-Meeting 2016

Svenja Boese (Foto: J. Schnürle)
Svenja Boese (Foto: J. Schnürle)

Vom 5. März bis 6. März 2016 waren die 1. und 2. Mannschaft sowie das Perspektivteam beim Vitusmeeting in Mönchengladbach. Begleitet wurden die 26 Schwimmer und Schwimmerinnen von Alexandra Barwick und Thorsten Polensky. Die beiden SSF-Bonn-Trainer sahen eine wahre Medaillenflut ihrer Aktiven und waren insgesamt mehr als zufrieden mit dem Abschneiden ihres Teams: 99 Medaillen, davon 46 Gold-, 34 Silber- und 19 Bronzemedaillen gingen nach Bonn. Eine wirklich beeindruckende Bilanz.

Besonders die jüngeren Aktiven verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten teilweise im zweistelligen Prozentbereich. Viktoria Brüssel (2004) verbesserte sich über 50 m und 100 m Freistil enorm. Auch Lisa Schnürle (2003) verbesserte ihre 50-m-Freistil-Zeit deutlich auf 31,93 sek. Erik Boese (2003) machte einen Riesensprung über die 200 m Freistilstrecke. Raphael Hennen (2003) verbesserte sich besonders über 100 m Rücken und 50 m Schmetterling. Auch Dominik Luckert (2005) und Janis Lux (2004) schwammen sehr gute 50-m-Schmetterling-Zeiten. Max Wiedemann (2005) überzeugte besonders über 50 m und 200 m Brust. Auch Karl Kaminski und Lea Schäfer, beide Jahrgang 2003, glänzten mit sehr guten Leistungen und waren vom Siegerpodest kaum noch weg zu bekommen. Beide konnten sich bereits jetzt, ebenso wie viele der älteren Aktiven, für die NRW Meisterschaften im Mai und Juni qualifizieren.

In gut einer Woche fährt ein Großteil der ersten und zweiten Mannschaft für zwei Wochen nach Malaga/Spanien ins Trainingslager. Begleitet werden die Schwimmer und Schwimmerinnen von Cheftrainer Thorsten Polensky, Rumold Dany, dem Fachwart für Wettkampf- und Leistungssport, sowie einigen Schwimmern und Trainern der SG Rhein Erft. Wir wünschen viel Spaß.

Josephin Schlaefke

Zurück