Judo: Zwei Bronzemedaillen auf U15-Sichtungsturnier

Soraya Günther (r., Foto: Yamina Bouchibane)
Soraya Günther (r., Foto: Yamina Bouchibane)

Zum 20. Mal fand im baden-württembergischen Backnang das DJB-Sichtungsturnier der Altersklasse U15 statt. Unter den Augen der U18-Nationaltrainerin Lena Göldi kämpften die Judoka um ihre Platzierungen. SSF-Kämpfer Jano Rübo (-43 kg), amtierender Westdeutscher Meister, holte sich nach seiner Silbermedaille im letzten Jahr die Bronzemedaille. In seinem Auftaktkampf verlor er gegen den späteren Ersten nur mit einem zweifelhaften Shido. In der Trostrunde konnte er dann vier Kämpfe gewinnen.

Vereinskameradin Soraya Günther (-63 kg), amtierende westdeutsche Vizemeisterin, sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille. Anastasia Borowski (-36 kg), die Jüngste des SSF-Teams, ebenfalls westdeutsche Vizemeisterin, verpasste nach der Silbermedaille im letzten Jahr knapp das Treppchen. Im kleinen Finale verlor sie im Golden Score ebenfalls mit einem zweifelhaften Shido und kam auf Rang fünf. Daniel Schäfer, amtierender Westdeutscher Meister der Gewichtsklasse -55 kg, kam auf Rang sieben. Briag Vanderschaeghe verlor gegen den späteren Ersten nur mit Shido sowie in der Trostrunde gegen den späteren Dritten. Er erreichte Rang neun ebenso wie Vereinskameradin Nele Gäng, die nach dem Gewinn der Bronzemedaille auf der westdeutschen Einzelmeisterschaft in der Gewichtsklasse -48 kg die Gewichtsklasse wechselte und in Backnang bis 52 kg an den Start ging. Für Jan Wallhäußer lief es nicht so rund und er kam auf Rang zwölf in der stark besetzten Gewichtsklasse bis 46 kg.

Alle Ergebnisse unter:

Yamina Bouchibane

Zurück