Judo: Jano Rübo holt Bronze bei DM

Malin Fischer landete auf Platz sieben (2. v. r., Foto: Yamina Bouchibane)
Malin Fischer landete auf Platz sieben (2. v. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Jano Rübo holte bei seiner ersten Teilnahme an deutschen Einzelmeisterschaften in der U18 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse -50 kg – ein weiterer grandioser Erfolg für den 14-jährigen Bonner. Nachdem er auf der westdeutschen Meisterschaft sowohl den Deutschen Meister als auch den Vizemeister besiegte, zeichnete sich schon eine Tendenz Richtung Treppchen für die DM an. Im Halbfinale stand es nach Ablauf der Kampfzeit unentschieden und der Kampf ging in den Golden Score. Sein Gegner, Richard Eisel aus Sachsen, war nach sechs Minuten stehend k. o. und warf sich nur noch auf die Knie. Der Kampfrichter unterbrach den Kampf und ließ beide ihre Anzüge richten – ein Zeichen für eine Entscheidung. Doch zum Erstaunen aller entschied sich das Kampfgericht dafür, Jano eine Strafe für Passivität zu geben und Eisel ins Finale zu reichen. Selbst dieser konnte die Entscheidung nicht fassen.

Nach verständlicher Enttäuschung fokussierte sich Jano auf seinen letzten Kampf im kleinen Finale. Sein Gegner: Nicolas Kunze aus Niedersachsen. Die letzte Begegnung zwischen den beiden endete mit einem souveränen Sieg für Kunze. Dieses Mal aber drehte Jano den Spieß um und gewann souverän vorzeitig. Somit sicherte er sich eine von insgesamt nur drei Bronzemedaillen aus NRW.

Vereinskameradin Malin Fischer bestach auf der westdeutschen Meisterschaft ebenfalls mit ihrer Leistung, und ein DM-Podestplatz rückte in greifbare Nähe. Nach zwei souveränen Auftaktbegegnungen kam sie im dritten Kampf trotz Führung in einen Haltegriff gegen die spätere Dritte, Slamberger, und musste in die Trostrunde. Es folgte ein dramatischen Kampf, der nur so von Schlagabtäuschen wimmelte und den Malin im Golden Score nach insgesamt zehn Minuten gewann. Nun musste sie gegen ihre Landeskaderkollegin Laura Hilla antreten. Gegen jene hatte Malin bereits nach einigen Sekunden auf der westdeutschen Meisterschaft triumphiert. Doch der zehnminütige Kampf hatte Spuren hinterlassen: Malin verlor mit einer Wertung. Wie im letzten Jahr in der Gewichtsklasse -48 kg kam sie diesmal in der Gewichtsklasse -52 kg auf Rang sieben. Beide Judoka wurden für den European Cup in Zagreb (Kroatien) am kommenden Wochenende nominiert.

Alle Ergebnisse

Yamina Bouchibane

Zurück