Floorball: 2. Herrenmannschaft ist NRW-Meister

2. Herrenmannschaft
Für Bonn spielten: Marlene Oertel, Friederike Schlotmann, Karen Grünewald, Marius vom Eyser, Jan Patocka, Patrick Lamers, Tobias Hesse, Moritz Braun, Antti Wolk, Till Braun, Jan Hainer und Mathis Janesch

Mit zwei Siegen gegen den ASV Köln und die DJK Holzbüttgen II sicherte unsere 2. Herrenmannschaft am Samstag vor heimischer Kulisse den zweiten NRW-Titel für die Dragons in dieser Saison!

Vor dem letzten Spieltag der Regionalliga NRW lagen unsere Herren mit sechs Punkten Rückstand auf Platz 2 hinter Spitzenreiter Hochdahl. Es mussten also zwei Siege in regulärer Spielzeit her, um an den zum Zuschauen verdammten Hochdahlern per Torverhältnis vorbeizuziehen.
Im ersten Spiel gegen den ASV Köln legten die Dragons einen fast schon traditionell schwachen Start hin. Man merkte, dass die Mannschaft aus der Stadt mit K ihre Lehren aus dem Aufeinandertreffen der letzten Woche gezogen hatten. Sie spielten von Beginn an mutig auf und versuchten Bonn früh unter Druck zu setzen. Die Dragons ließen sich dadurch immer wieder zu Fehlpässen verleiten, die letztendlich auch den 0:1 Rückstand zur Folge hatten. Dieser blieb jedoch nur zwei Minuten bestehen, bis Kapitän Antti Wolk auf Vorlage von Marius vom Eyser vollendete – Ausgleich.
Auch im zweiten Drittel konnte man das in der Pause angemahnte ruhige Aufbauspiel nicht richtig aufs Feld bringen. Auch diesmal schlug der ASV Kapital aus der Unsicherheit und erzielte erneut die Führung.
Um das Ruder nochmal herum zu reißen stellte Bonn in der letzten Drittelpause die Reihen um und kam ab diesem Zeitpunkt auch deutlich besser ins Spiel. Man konnte sich nun immer öfter in der Kölner Hälfte fest spielen und erhöhte deutlich den Druck auf das gegnerische Tor. So gelang es Jan Hainer in der 33. Spielminute einen Abpraller im Slot über die Linie zu stochern, der erneute Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein zwar nicht sehr ansehnlicher aber trotzdem hoch spannender Schlagabtausch. Bonn machte weiter Druck während Köln versuchte einzelne Nadelstiche zu setzen, die jedoch immer wieder von der gut aufgelegten Bonner Torhüterin Marlene Oertel vereitelt wurden. Knapp vier Minuten vor Schluss beruhigte erneut Antti Wolk die Bonner Nerven in dem er zum 3:2 einnetze. Dies war dann auch der Endstand, der erste Dreier war eingefahren.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Dragons dann auf die zweite Mannschaft der DJK Holzbüttgen. Hier zeigte sich von Beginn an, dass die Kräfte in diesem Aufeinandertreffen ungleich verteilt waren. Die erste Bonner Reihe, um die Bundesligaveteranen Wolk, Patocka, Janesch und Lamers, setzte sich immer wieder lange vor dem gegnerischen Tor fest und spielte phasenweise trotz 5-gegen-5 in Powerplay-Manier. Doch auch die junge zweite Reihe sorgte immer wieder für gefährliche Vorstöße über die schnellen Flügel Till Braun und Marius vom Eyser. In der zwölften Spielminute dann endlich der erste Jubel, nachdem Jan Patocka den stark spielenden DJK-Goalie Böggering das erste Mal per Fernschuss überwand. Kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts legte dann Tobi Hesse auf Vorlage von Mathis Janesch nach – 2:0.
Nach einem zweiten Drittel ohne zählbare Aktionen erhöhte erneut Jan Patocka (Vorlage: Antti Wolk), nur 19 Sekunden nach Anpfiff des letzten Drittels, auf 3:0. Den Treffer zum 4:0 Endstand besorgte dann wieder Slotanker Tobi Hesse, diesmal auf Vorlage von Patrick Lamers – Shutout für Marlene Oertel, drei Punkte, MEISTERTITEL!!!

Weiter geht es für unsere zweite Herrenmannschaft dann am 24.03.2018 mit dem Halbfinale der Westmeisterschaft gegen den zweitplatzierten der Regionalliga Hessen, Floorball Griedel.

Max Diehl

Zurück