Alhassane Baldè gewinnt GA-Sportlerwahl im März

Alhassane Balde

Zum zweiten Mal nach 2014 gewinnt Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldè die Wahl zum“ Sportler des Monats“.  Damit gehört er zu den Kandidaten, wenn im Herbst der Sportler / Sportlerin  des Jahres gewählt wird.

Im März gelang Alhassane ein lupenreiner Saisonstart . In Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten verbesserte er seinen eigenen Deutschen Rekord über 1500m und erfüllte damit bereits zum Saisonstart die Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaften der Behinderten im Juli 2017. Dieser Erfolg brachte ihm 35% der abgegebenen Stimmen, damit lag er 2 Prozentpunkte vor dem Handballer René Lönenbach.

Nachdem Alhassane bereits dreimal an Paralymics und zahlreichen Welt und Europameisterschaften teilgenommen hat, sucht er in dieser Saison eine neue Herausforderung. In Zukunft möchte er öfters bei den großen Citymarathons teilnehmen. Sportlich gesehen gibt es für einen Rennrollstuhlfahrer kaum etwas attraktiveres, als die Starts bei den großen Marathon-Rennen. Seit 2017 wurden die Rennrollstuhlwettbewerbe in die World-Marathon-Majors-Serie aufgenommen und somit erhalten auch die besten Rennrollstuhlfahrer Preisgelder und ein deutlich höheres mediales Interesse.

Bereits im April stehen die Rennen in London und Seoul auf dem Wettkampfprogramm von Alhassane. „Mein Ziel sind möglichst Top-Ten Platzierungen, damit ich zu den weiteren Major Rennen eingeladen werde“ sagte Alhassane. Die Lücke zu den Besten möchte er nach und nach schließen.

Dieser Erfolg ist für die von Alois Gmeiner geleitete SSF-Rennrollstuhl-Trainingsgruppe ein großer Erfolg und wird sich ganz sicher als Motivationsschub auf alle Sportler übertragen.

Ute Pilger

Zurück