Nachrichtenarchiv

Delegiertenversammlung bestätigt den SSF Vorstand

SSF Logo

In der Satzung ist die Dauer der Wahlperiode für die Vorstandmitglieder auf 2 Jahre festgelegt. Daher stand der Tagesordnungspunkt „Vorstandswahlen“ im Mittelpunkt der letzten Delegiertenversammlung.
Diese bestätigte die amtierende Mannschaft um den Vorsitzenden Lutz Thieme einstimmig. Einen Unterschied zur Wahl 2014 wird es geben: Thomas Schaaf hatte den Vorstand bereits 2015 aus persönlichen Gründen verlassen. Sein Ressort Recht und Soziales wird in Zukunft von Ferdinand Krause betreut. Er war im alten Vorstand bereits für Leistung- und Spitzensport zuständig.
In Zukunft wird der Vorstand aus 9 Personen bestehen.
Vorsitzender: Lutz Thieme
Stellvertretende Vorsitzende: Dietmar Kalsen und Maike Schramm
Die Mannschaft wird vervollständigt durch Harald Göbel, Frank Herboth, Ferdinand Krause, Christoph Mertens, Sascha Pierry und Ute Pilger.

Ute Pilger

Judo: Sieben Medaillen beim Open Van Brabant 2016

Anastasia Borowski, Naima Günther, Jano Rübo, Daniel Schäfer, Briag Vanderschaeghe (v. l. n. r., Foto: Marcel Vanderschaeghe). Es fehlen Soraya Günther und Malin Fischer.
Anastasia Borowski, Naima Günther, Jano Rübo, Daniel Schäfer, Briag Vanderschaeghe (v. l. n. r., Foto: Marcel Vanderschaeghe). Es fehlen Soraya Günther und Malin Fischer.

Die Judoka der SSF Bonn folgten der Einladung Peter Ecksteins, dem Sohn des kürzlich verstorbenen Abteilungsgründungsmitgliedes Franz Eckstein, ins belgische Tervuren nahe Brüssel. Der seit über zwölf Jahren dort ansässige Peter organisiert seit Jahren dieses internationale Turnier. In diesem Jahr waren nicht nur die Beneluxländer vertreten, sondern außer uns Deutschen auch Judoka aus England, Estland und sogar Kamerun. Für die niederländischen Judoka gibt es auf diesem Turnier sogar Ranglistenpunkte in ihrem Heimatland. Eine Delegation von neun Athleten startete in den Altersklassen U18 und U15. Mit dabei waren auch die Perspektivteam-Mitglieder Malin Fischer und Naima Günther. 

Weiterlesen

Judo: SSF-Männermannschaft nach Jahrzehnten wieder in Bezirksliga vertreten

Heiko Dietzel, Christian Dahl, Enrico Liedtke (o., v. l.), Navid Jahanghiri, Ben Hartmann, Sebastian Berg, Frank-Michael Günther, Vitali Birkenstock, H.P. Bröhl, Julian Conrad, Marcel Vanderschaeghe (u., Foto: Yamina Bouchibane)
Heiko Dietzel, Christian Dahl, Enrico Liedtke (o., v. l. n. r.), Navid Jahanghiri, Ben Hartmann, Sebastian Berg, Frank-Michael Günther, Vitali Birkenstock, H.P. Bröhl, Julian Conrad, Marcel Vanderschaeghe (u., v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Der Impuls, mal wieder eine Männermannschaft zu stellen, kam von den Nachwuchsjudoka. Alle kampfwilligen Athleten sind, in Ermangelung einer eigenen Mannschaft, verteilt auf zig Vereine. Dies sollte nun anders werden. Die Jungen motivierten die Alten und schon bald fand sich ein kleines Team zusammen, das in der untersten Liga, der Bezirksliga, im September 2016 seinen ersten Kampftag haben sollte. Dieser fand beim 1. Godesberger Judo Club statt. Eine kleine Fangemeinde der SSF Bonn war mit angereist, um die Mannschaft verbal zu unterstützen. Zwischen dem jüngsten und ältesten Kämpfer liegen 33 Jahre und selbst Trainer Frank-Michael Günther stellte sich nach fast 20 Jahren wieder zum Kämpfen auf die Matte.

Weiterlesen

Team Rio 2016: Paralympische Spiele in Rio − Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldé zweimal im Finale

Alhassane Baldé
Alhassane Baldé (Foto: J. Kleindl)

Zwölf Tage lang begeisterten die paralympischen Sportler die Welt mit ihren Leistungen. Es waren beeindruckende, emotionale Wettkämpfe in 23 Sportarten mit 528 Entscheidungen. Auch der SSF-Sportler Alhassane Baldé hat einen Anteil an dem guten Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Spielen. Mit Starts über 800 m, 1500 m und 5000 m im Rennrollstuhl gehörte er zu den deutschen Vielstartern.

Weiterlesen

Judo: Sieben Qualifizierte für Nordrheinmeisterschaften 2016

Nisa Yildrim und Emma Lunatschek (v. l., Foto: Yamina Bouchibane)
Nisa Yildrim und Emma Lunatschek (v. l., Foto: Yamina Bouchibane)

In Swisttal fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der U10 und U13 statt. Von elf SSF-Startern qualifizierten sich sieben für die nächsthöhere Meisterschaft, die am 2. Oktober in Duisburg stattfinden wird. Unschlagbar waren Elgin Vanderschaeghe, Tom Hartmann (beide 2004) und Nouri Günther (2005). Zweite Plätze sicherten sich Lino Dello Russo und Tjark Gäng (beide 2004). Bronze erkämpften sich Hagen Boothe und Jan Kumuini (beide 2005). Mit drei ersten Plätzen und sieben Qualifizierten gehören die SSF-Judoka zu den besten des Bezirks Köln. Lediglich der Brühler TV holte mehr Medaillen.

Weiterlesen

Schwimmen: Nachwuchsschwimmer starten erfolgreich in Kurzbahnsaision beim LüRa-Sprint-Cup 2016

Emily Kashem
Emily Kashem (Foto: J. Schnürle)

Sechzehn junge Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2002 bis 2007 starteten am 11. September bei der SpVgg Lülsdorf–Ranzel 1959 e.V. auf dem LüRa-Sprint-Cup 2016. Die Veranstaltung fand im Helmut-Loos-Bad in Niederkassel statt.
Nach der Sommerpause und den anschließenden Trainingswochen war es der erste Wettkampf der neuen Saison 2016/2017. Für einige Schwimmer war es gleichzeitig aber auch der erste Wettkampf ihrer noch jungen Wettkampfkarriere überhaupt.
Geschwommen wurden neben den 50-m-Sprintstrecken über Brust, Rücken, Schmetterling und Freistil auch 100 m Lagen.

Weiterlesen

Judo: SSF Bonn Bezirksmannschaftsmeister im Judo 2016

(o., v. l. n. r.:) Matteo Palmbusch, Briag Vanderschaeghe, Hagen Boothe, Jan Wallhäußer, Daniel Schäfer, Nouri Günther, (u. v. l. n. r.:) Abdoullem Azizov, Tjark Gäng, Lino Dello Russo, Jano Rübo (Foto: Marcel Vanderschaeghe)
(o., v. l. n. r.:) Matteo Palmbusch, Briag Vanderschaeghe, Hagen Boothe, Jan Wallhäußer, Daniel Schäfer, Nouri Günther, (u. v. l. n. r.:) Abdoullem Azizov, Tjark Gäng, Lino Dello Russo, Jano Rübo (Foto: Marcel Vanderschaeghe)

Die Mannschaftsmeisterschaften der männlichen Nachwuchsjudoka der Jahrgänge 2002 bis 2005 kämpften am Samstag, den 17.09.2016, in Swisttal um die Qualifikation zur westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft am 01.10. 2016 in Mönchengladbach. An den Start gingen leider nur sechs Mannschaften aus dem Bezirk Köln. Gekämpft wurde in Dreier-Pools jeder gegen jeden und die beiden Ersten standen überkreuz im Halbfinale.

Weiterlesen

SSF Festival 2016: Artikel und Bildergalerie nun online

Akrobatischer Kampftanz: Capoeira in der Sportarena beim SSF Festival 2016 (Foto: Michael Stohldreyer)
Akrobatischer Kampftanz: Capoeira in der Sportarena beim SSF Festival 2016 (Foto: Michael Stohldreyer)

Einen neuen Artikel zum SSF Festival wie auch eine Bildergalerie sind nun online.

Michael Stohldreyer

Sport-Palette Herbst 2016 online verfügbar

Sport-Palette Herbst 2016

Die Herbstausgabe der Sport-Palette 2016 ist nun online und kann nun hier heruntergeladen werden.

Michael Stohldreyer

Judo: SSF Bonn erkämpfen sich 10 Titel bei Kreismeisterschaft 2016

Emma Lunatchek, Yambina Bouchibane, Nari Bröhl, Fadila Dimah und Nisa Yildrim (v. l. n. r., Foto: Christian Lunatchek)
Emma Lunatchek, Yambina Bouchibane, Nari Bröhl, Fadila Dimah und Nisa Yildrim (v. l. n. r., Foto: Christian Lunatchek)

Am 10.09.2016 kämpften die Judoka der Jahrgänge 2004-2009 in Bad Honnef um die Qualifikation für die Bezirkseinzelmeisterschaften am 18.09. in Swisttal. Eingeteilt in die Altersklassen U10 (2007-2009) und U13 (2004-2006) ging es in verschiedenen Gewichtsklassen um die Medaillen. Am Ende konnten die Nachwuchsjudoka der SSF Bonn zehn Goldmedaillen erkämpfen und standen als erfolgreichster Verein des Kreises Bonn fest. Jeweils sechs Goldmedaillen holten der PSV Bonn und der 1. GJC. Mit 32 Judoka stellt der JC Hennef die meisten Qualifikanten vor den SSF (18) und dem 1. GJC (15).

Weiterlesen

10 Jahre Kyudo bei den SSF

Kyudo Wettkampf
Kyudo (Foto: Sven Zimmermann)

Zum zehnjährigen Bestehen der Kyudo-Gruppe bei den SSF Bonn laden wir Zuschauer herzlich zur Jubiläumsveranstaltung am Samstag, den 17. September ein. Von 14.30 bis 17 Uhr finden in der Dreifeldhalle im Sportpark Nord, Kölnstraße 250, ein Kyudowettkampf, verschiedene Schießformen des Kyudo und zum Abschluss ein Auftritt von Taiko Trommlern statt. Für interessierte bietet der SSF am Wochenende 29.-30. September einen Einführungskurs an. Infos gibt es vor Ort. Der Eintritt ist kostenlos.

Sven Zimmermann

Lena Schöneborn für GA Sportlerwahl nominiert

Lena Schöneborn
Lena Schöneborn (Foto: SSF Archiv)

Lena Schöneborn wurde vom Generalanzeiger wieder für die Wahl zur Sportlerin des Monats nominiert.
Wie berichtet hatte Lena ganz großes Pech bei den Olympischen Spielen in Rio. Beim Reiten verweigerte ihr Pferd mehrfach, Lena musste den Parkour verlassen und erhielt keine Punkte für diese Disziplin. Lena konnte nicht mehr um die Medaillen mitkämpfen und alle Medaillenträume waren dahin. Ihre große sportliche Einstellung bewies Lena aber damit, dass sie trotz aussichtsloser Lage den Wettkampf beendete.
Genau aus diesem Grund und Respekt vor ihrer Gesamtleistung für die Sportart Moderner Fünfkampf hat Lena unsere Stimmen verdient.
Abgestimmt werden kann bis Montag 12.09. auf der Homepage des GA.

Ute Pilger

Susanne Beisenherz gewinnt Panoramalauf 2016 in Altenahr

Susanne Beisenherz gewinnt die Frauenwertung beim Panoramalauf 2016 und wird Gesamtdritte (Foto: Eule Frings).
Susanne Beisenherz gewinnt die Frauenwertung beim Panoramalauf 2016 und wird Gesamtdritte (Foto: Eule Frings).

Man muss nicht immer weit fahren, um einen tollen Lauf zu erleben. Dem Profil nach könnte man meinen, man sei in der Schweiz oder Österreich. Aber nein, alpinähnliche Läufe findet man auch in Deutschland, z. B. in Rheinland-Pfalz, in Altenahr. Nach 45 Autominuten erreiche ich mein Ziel. Die Startgebühr beträgt lächerliche 19 Euro. Zum sechsten Mal findet dieses Jahr der Panoramalauf in Altenahr statt. Man kann zwischen verschiedenen Distanzen wählen: 16 km, 33 km oder 52 km mit 1650 Höhenmetern. Als Ultraläuferin habe ich mir natürlich letzteres vorgenommen. Naben deutschen Läuferinnen und Läufern starten auch Teilnehmer aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Frankreich.

Weiterlesen

Alhassane Balde hat ein klares Ziel bei den Paralympischen Spiele in Rio

Alhassane Baldé beim Training (Foto: Beat Fäh)
Alhassane Baldé beim Training (Foto: Beat Fäh)

Wenn am 07. September das Olympische Feuer wieder über Rio leuchtete geht für Alhassane der Traum seiner dritten Paralympischen Spiele in Erfüllung.

Seit seiner Nominierung vor 6 Wochen bestimmt Training, Vorfreude und auch schon etwas Nervosität auf den Wettkampf seinen Tag.

2 Wochen hat er auf Einladung der Schweizer Nationalmannschaft gemeinsam mit einem der besten Rennrollstuhlfahrer,  Marcel Hugo trainieren können.  Das war Kilometerschrupen bis zur Erschöpfung . Dieser Einsatz scheint sich gelohnt zu haben, denn jetzt ist er nach Aussage seiner Trainers in absoluter Topform. Nach einigen ruhigen Tagen zu Hause ist Alhassane mit dem Deutschen Team vor einer Woche nach Rio gestartet. So bleibt ausreichend Zeit sich an die klimatischen Bedingung und den Zeitraumes zu gewöhnen und die Sportstätten kennen zu lernen

 

UTE PILGER

Weiterlesen

SSF Festival 2016

SSF Festival 2016
SSF Festival (Foto Anne-Marie Nierkamp)

Am Samstag hat das 41. Festival auf dem Münsterplatz stattgefunden. Nach der Eröffnung des Festival, durch den Oberbürgermeister Ashok Sridharan, informierten sich bei herrlichem Sonnenschein mehrere tausend Besucher über die SSF Bonn und schauten sich Vorführungen an oder probierten die Sportarten gleich selbst aus. Zum ersten Mal gab es sowohl ein Bühnenprogramm als auch zusätzlich eine "Sportarena" als Präsentationsfläche in der Mitte des Platzes. Bei dem Wetter war natürlich auch das Kanubecken sehr begehrt und lange Schlangen bildeten sich, um eine Runde im Kanu drehen zu können.  Die Band Soulcake sorgte für die musikalische Unterhaltung. Insgesamt ein gelungenes Fest, mit dem wir uns der Öffentlichkeit vorgestellt haben und sicherlich das ein oder andere Neumitglied gewinnen konnten. Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die das Festival nicht möglich gewesen wäre!

Anne-Marie Nierkamp

Neuer Tai Chi Anfängerkurs

Tai Chi

Ab Mittwoch, 14. September von 19.00 - 20.00 Uhr bieten die Schwimm- und Sportfreunde (SSF) einen Einsteigerkurs in Tai Chi an. Der Kurs geht über 6 Wochen und findet im Bootshaus der SSF Bonn in Beuel, Rheinaustr. 269 (Eingang Ernst-Moritz-Arndt-Straße) statt.
Die Anmeldung erfolgt in der Probestunde am 14.09. im Bootshaus. Kosten des Kurses: 30.- € für Mitglieder, 60.- € für Nichtmitglieder.
Bei Rückfragen können sich Interessierte auch telefonisch an die Geschäftsstelle der SSF Bonn wenden, 0228/676868.

Weiterlesen

Schwimmen: Masters bei den NRW-Meisterschaften erfolgreich

Teilnehmer bei den NRW Masters Meisterschaften
Die SSF-Teilnehmer (Foto: privat)

Nachdem im vorigen Jahr die NRW Meisterschaften auf der langen Bahn ausfallen mussten, gab es in diesem Jahr wieder ein Stelldichein der Masters auf den kurzen Strecken im schönen Parkbad in Oelde. Vermutlich aufgrund des Termins nach der Sommerpause waren leider einige Altersklassen recht dünn besetzt. Und auch von den SSF Bonn war nur ein kleines Trüppchen von zehn Teilnehmern am Start: allen voran die Routiniers in der AK 70, Masters-Chefin Margret Hanke sowie Dieter Lochner. Nach fünfwöchiger Wasserpause aufgrund einer Nackenverletztung genügte es Margret, die Starts locker anzugehen, um trotzdem ganz souverän die Goldmedaillen über 50 m und 100 m Freistil wie auch 100 m Rücken mit nach Hause zu nehmen. Bei Dieter machte sich das vermehrte Beintraining bezahlt. Er konnte die 50 m und 200 m Freistil mit sehr guten Zeiten gewinnen.

Weiterlesen

SSF Festival

SSF Festiva
SSF Festival

Am kommenden Wochenende findet das 41. SSF Festival statt. Am 03.09. zwischen 11-17 Uhr präsentieren wir uns, in unserer Vielfältigkeit, auf dem Münsterplatz. Es wird ein tolles Bühnenprogramm geben und auch jede Menge Mitmachaktionen für Groß und Klein. Jede Abteilung ist mit einem Stand vertreten und informiert gerne über die Sportart und gibt Auskünfte zu Trainingszeiten etc.  Die Geschäftstelle ist natürlich auch mit einem Stand vor Ort und berät über die Mitgliedschaft und die zahlreichen Kurs- und Bewegungsangebote. Alle, die sich an diesem Tag für eine Mitgliedschaft bei den SSF Bonn entscheiden, sparen die Aufnahmegebühr.  Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher! 

Anne-Marie Nierkamp

SSF Perspektivteam 2016/2017 Spiegel der Vielfalt

Perspektivteam 16/17
Perspektivteam 16/17 (Foto: S. Tasch)

Floorball, Judo, Schwimmen, Triathlon und Volleyball sind die Sportarten der Athleten und Athletinnen, die das SSF- Perspektivteam 2016/2017 bilden.

Mit dem SSF- Perspektivteam wird jungen Nachwuchssportlern zwischen 14 und 20 Jahren die Möglichkeit gegeben, ihren Sport unter möglichst idealen Bedingungen auszuüben. Entstanden ist die Idee nach den Olympischen Spielen in London im Jahr 2012. Um Mitglied des Teams zu werden, müssen die Sportler jeweils individuell für ihre Sportart vereinbarte Kriterien erfüllen. Diese Kriterien werden ständig mit den Trainern besprochen und überarbeitet, wodurch über die Jahre eine deutlich engere Zusammenarbeit der Trainer innerhalb des Vereins entstanden ist.

 

Weiterlesen

Triathlon: Riesen-Erfolg in der NRW-Liga

Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v. l. n. r.) vor dem Start in Krefeld
Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v. l. n. r.) vor dem Start in Krefeld

Beim fünften und letzten Wettkampf der NRWTV-NRW-Liga 2016 am Sonntag, den 28. August, konnten die Herren der SSF Bonn Triathlon einen riesen Erfolg feiern, denn in Krefeld verteidigten sie den ersten Tabellenplatz erfolgreich und gewannen die Liga.

Nach einem sehr guten Schwimmen lagen Alex Schmitt, Nick Emde, Felix Reifenberg und Simon Nolte klar in Führung. Auf dem Rad konnten die Teams aus Buschütten und Bocholt aufschließen, sodass die drei Mannschaften gemeinsam in die Wechselzone fuhren. Bereits nach dem Wechsel deutete sich ein Zweikampf zwischen dem EJOT-Team aus Buschütten und unseren Herren an. Diesen konnten die Buschüttener auf der zweiten Laufrunde zwar für sich entscheiden, doch die vier Bonner freuten sich am Ende über einen zweiten Platz im Team-Sprint.

Carsten herboth