Nachrichtenarchiv

August 2016

Schwimmen: Masters bei den NRW-Meisterschaften erfolgreich

Teilnehmer bei den NRW Masters Meisterschaften
Die SSF-Teilnehmer (Foto: privat)

Nachdem im vorigen Jahr die NRW Meisterschaften auf der langen Bahn ausfallen mussten, gab es in diesem Jahr wieder ein Stelldichein der Masters auf den kurzen Strecken im schönen Parkbad in Oelde. Vermutlich aufgrund des Termins nach der Sommerpause waren leider einige Altersklassen recht dünn besetzt. Und auch von den SSF Bonn war nur ein kleines Trüppchen von zehn Teilnehmern am Start: allen voran die Routiniers in der AK 70, Masters-Chefin Margret Hanke sowie Dieter Lochner. Nach fünfwöchiger Wasserpause aufgrund einer Nackenverletztung genügte es Margret, die Starts locker anzugehen, um trotzdem ganz souverän die Goldmedaillen über 50 m und 100 m Freistil wie auch 100 m Rücken mit nach Hause zu nehmen. Bei Dieter machte sich das vermehrte Beintraining bezahlt. Er konnte die 50 m und 200 m Freistil mit sehr guten Zeiten gewinnen.

Weiterlesen

SSF Festival

SSF Festiva
SSF Festival

Am kommenden Wochenende findet das 41. SSF Festival statt. Am 03.09. zwischen 11-17 Uhr präsentieren wir uns, in unserer Vielfältigkeit, auf dem Münsterplatz. Es wird ein tolles Bühnenprogramm geben und auch jede Menge Mitmachaktionen für Groß und Klein. Jede Abteilung ist mit einem Stand vertreten und informiert gerne über die Sportart und gibt Auskünfte zu Trainingszeiten etc.  Die Geschäftstelle ist natürlich auch mit einem Stand vor Ort und berät über die Mitgliedschaft und die zahlreichen Kurs- und Bewegungsangebote. Alle, die sich an diesem Tag für eine Mitgliedschaft bei den SSF Bonn entscheiden, sparen die Aufnahmegebühr.  Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher! 

Anne-Marie Nierkamp

SSF Perspektivteam 2016/2017 Spiegel der Vielfalt

Perspektivteam 16/17
Perspektivteam 16/17 (Foto: S. Tasch)

Floorball, Judo, Schwimmen, Triathlon und Volleyball sind die Sportarten der Athleten und Athletinnen, die das SSF- Perspektivteam 2016/2017 bilden.

Mit dem SSF- Perspektivteam wird jungen Nachwuchssportlern zwischen 14 und 20 Jahren die Möglichkeit gegeben, ihren Sport unter möglichst idealen Bedingungen auszuüben. Entstanden ist die Idee nach den Olympischen Spielen in London im Jahr 2012. Um Mitglied des Teams zu werden, müssen die Sportler jeweils individuell für ihre Sportart vereinbarte Kriterien erfüllen. Diese Kriterien werden ständig mit den Trainern besprochen und überarbeitet, wodurch über die Jahre eine deutlich engere Zusammenarbeit der Trainer innerhalb des Vereins entstanden ist.

 

Weiterlesen

Triathlon: Riesen-Erfolg in der NRW-Liga

Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v. l. n. r.) vor dem Start in Krefeld
Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v. l. n. r.) vor dem Start in Krefeld

Beim fünften und letzten Wettkampf der NRWTV-NRW-Liga 2016 am Sonntag, den 28. August, konnten die Herren der SSF Bonn Triathlon einen riesen Erfolg feiern, denn in Krefeld verteidigten sie den ersten Tabellenplatz erfolgreich und gewannen die Liga.

Nach einem sehr guten Schwimmen lagen Alex Schmitt, Nick Emde, Felix Reifenberg und Simon Nolte klar in Führung. Auf dem Rad konnten die Teams aus Buschütten und Bocholt aufschließen, sodass die drei Mannschaften gemeinsam in die Wechselzone fuhren. Bereits nach dem Wechsel deutete sich ein Zweikampf zwischen dem EJOT-Team aus Buschütten und unseren Herren an. Diesen konnten die Buschüttener auf der zweiten Laufrunde zwar für sich entscheiden, doch die vier Bonner freuten sich am Ende über einen zweiten Platz im Team-Sprint.

Carsten herboth

Bittere Tränen von Lena Schöneborn im Sonnenschein von Rio

Vier lange Jahre hatte sich Lena auf ihre dritten Olympischen Spiele vorbereitet und dabei zahlreiche Erfolge bei Europa und Weltmeisterschaften erreicht. Nach dem überraschenden Olympiasieg 2008 in Peking sollt in Rio eine weitere Medaille die Karriere einer der erfolgreichsten deutschen  Sportlerinnen der letzten Jahre krönen.

Immer wieder schaffte Sie es die Doppelbelastung aus Beruf und Sport zu bewältigen und ordnete alles der Mission Gold unter.

Nach einem Debakel beim Reiten endete der Wettkampf für Lena leider mit der schmerzlichsten Niederlage ihrer eindrucksvollen Kariere.

 

 

Weiterlesen

Lena Schöneborn bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio

Lena Schöneborn

Am Freitag, 19. August findet in Rio das Olympische Finale im Modernen Fünfkampf statt. Mit dabei ist unsere SSF-Athletin Lena Schöneborn.
Hiermit laden wir alle SSF-Mitglieder und Sportfans ein, den Wettkampf von Lena gemeinsam per Livestream zu verfolgen.
Wo: Startblock im Sportpark Nord, Kölnstr. 250, 53117 Bonn
Zeitplan (Mitteleuropäische Zeit):
17:00 Uhr: Schwimmen
19:00 Uhr: Fechten – Bonusrunde
20:30 Uhr: Reiten
23:00 Uhr: Combined (Laufen und Schießen)

Maike Schramm

Weiterlesen

Schwimmen: SSF-Sieg beim 16. Langstreckenschwimmen Neuruppin

Hans Fuhrmann
Hans Fuhrmann (Foto: Sabine Fuhrmann)

Am vergangenen Samstag startete Hans Fuhrmann über die Distanz von 15 km beim Langstreckenschwimmen durch den Ruppiner See. Am Wettkampfmorgen wurden alle Teilnehmer in Fahrzeugen des Deutschen Roten Kreuzes mit Blaulicht und über rote Ampeln zum Start an das südliche Ende des Sees gefahren. Das Wetter spielte mit und bei anfänglich ruhigem See bildete sich recht schnell eine Spitzengruppe zusammen mit Hans und zwei weiteren von Schwimmern mit Abständen von ca. 50 Metern. Der aufkommende Seitenwind sowie kurze Wellen erschwerten nicht nur das Schwimmen, sondern auch die Bootsbegleitung durch Sabine Fuhrmann. Nach ca. 11 Kilometern übernahm Hans die Spitze und baute seinen Vorsprung auf 200 Meter aus. Da im nördlichen Teil des Sees die Streckenführung nicht ersichtlich war, ging leider der Großteil des Vorsprungs durch falsche Richtungswahl wieder verloren. Auf dem "rechten Wege" zurück konnte Hans auf den letzten zwei Kilometern jedoch erneut 28 Sekunden herausschwimmen und so seinen ersten Saisonsieg erringen.

Sabine Fuhrmann

Neuer Yoga-Kurs

Yoga-Kurs ab Septmeber
Plakat Yoga-Kurs

Ab dem 14.09.2016 bieten wir im Bootshaus Beuel einen Yoga-Kurs an. In diesem Kurs werden workshop-artig Grundlagen von körperorientiertem Yoga erarbeitet. Mit klassischen Yoga-Haltungen werden sowohl Flexibilität als auch Kraft vermehrt. Großer Wert wird auf die Atmung gelegt. Eine dynamische Verbindung der Haltungen wird angestrebt. Durch Verständnis der Übungen sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, eigenständig zu praktizieren, um selbst zu Ruhe und Ausgeglichenheit zu gelangen.Weitere Infos gibt es auf der Kursseite.

Anne-Marie Nierkamp

HOOPin Fitness

HOOPin Fitness
HOOPinFitness (Foto: Colourbox/ #15941761)

Nach den Ferien bieten wir donnerstags ab 19:00 Uhr zwei neue Kurse an: HOOPinFitness und HOOPinYoga. In Form von Intervalltraining wird ein spannender Mix aus Hoola, Kraft- und Aerobic-Einheiten bzw. Yoga kombiniert und das natürlich alles mit dem Hula-Hoop-Reifen. Ein effizientes Training für den ganzen Körper. Weitere Infos und Anmeldeformulare gibt es auf der Kursseite. Bei Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. Reifen können geliehen werden.

Anne-Marie Nierkamp

Moderner Fünfkampf: DM Jugend B in Bonn

Mona Laaroussi
Mona Laaroussi (Foto: Claudia Friederich)

Am 2./3.Juli 2016 war unsere Abteilung in Bonn der Ausrichter der deutschen Meisterschaft (DM) Jugend B. Da die DM auch als internationale deutsche Meisterschaft ausgeschrieben war, waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Trainern und Betreuern auch aus der benachbarten Schweiz nach Bonn angereist. Am Start waren 36 weibliche sowie 22 männliche Jugendliche.

Weiterlesen

Alhassane Baldé Mitglied der Paraolympischen Mannschaft 2016 in Rio

Alhassane Baldé beim Training (Foto: Beat Fäh)
Alhassane Baldé beim Training (Foto: Beat Fäh)

Wenn vom 7. bis zum 18. September die XV. Paralympischen Sommerspielen in Rio stattfinden, werden aus Deutschland 148 Athleten (83 Männer und 65 Frauen) an den Start gehen.

Dazu gehört auch Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldé aus dem SSF Bonn Team Rio 2016. Lange musste er um seine dritte Olympiateilnahme nach 2004 in Athen und 2012 in Peking bangen. Obwohl er über die gesamte Saison herausragende Ergebnisse einfahren konnte, gelang es ihm nicht, die vom Verband geforderte Norm zu schaffen. Aber seine Platzierungen in der Weltrangliste und die beiden Bronzemedaillen bei der EM 2016 rechtfertigten seine Nominierung.

Insgesamt werden in Rio 4350 Sportlerinnen und Sportler aus 180 Nationen erwartet. Sie werden in 23 Sportarten um Medaillen und Platzierungen kämpfen. Neu im Paralympischen Programm sind die Wettkämpfe in den Disziplinen Triathlon und Kanu.

Die deutsche Mannschaft ist eine gute Mischung zwischen jungen Talenten und „alten Hasen“.

Alhassane ist der erste SSF-Sportler, der an Paralympischen Spielen teilnimmt.

UTE PILGER