Nachrichtenarchiv

Mai 2016

SSF Masters bei Europa-Meisterschaft im Schwimmen erfolgreich

Ingird Segschneider
Ingird Segschneider (Foto: M. Warnusz)

Die SSF Masterschwimmer sind mit guten Platzierungen, Ergebnissen und großen Erlebnissen aus von den Europameisterschaften der Masters zurückgekehrt, die vom 25. bis 29. Mai in London stattfanden.
Ingrid Segschneider (AK 75) holte die einzige Medaille für die SSF Bonn. Sie wurde Dritte über 100 m Brust, außerdem Vierte über 200 m Brust und Siebte über 100 m Rücken.
Margret Hanke (AK 70) belegte über 100 m Rücken den 5. Platz, über 200 m Rücken den 6. Platz und über 50 m Rücken den 7. Platz.
Monika Warnusz (AK70) würde Fünfte über 200 m Brust und jeweils Siebte über 100 m Brust und 800 m Freistil.

Weiterlesen

Judo: Platz zwei und fünf für SSF-Judoka bei Wickeder Landesentscheid 2016

(v. r. n. l.:) Daniel Schäfer, Tobias Mitschein, Jan Wallhäußer, Briag Vanderschaeghe, Lucca Dello Rosso und Oussama El Ghaouti (Foto: Yamina Bouchibane)
(v. r. n. l.:) Daniel Schäfer, Tobias Mitschein, Jan Wallhäußer, Briag Vanderschaeghe, Lucca Dello Rosso und Oussama El Ghaouti (Foto: Yamina Bouchibane)

Trotz unbesetzter Gewichtsklassen und eines fehlenden Stützpfeilers der SSF Bonn (s. u.) konnten die männlichen SSF-Judoka den TV Salzkotten im ersten Kampf mit 4:1 besiegen. Danach mussten sie eine knappe 2:3-Niederlage gegen die SG Gierath verkraften. In der Trostrunde gewann Bonn gegen Brühl mit 4:1 und gegen den PSV Bochum mit 3:2. 

Weiterlesen

Weltklasse der ParAthletics starten in Notwill / Schweiz

Alhassane Baldé
Foto: Joseph Kleindl

Das DJM (Daniela Jutzeler Memorial)  in Verbindung mit den Internationalen Schweizer Meisterschaften gelten seit Jahren als einer der Saisonhöhepunkte für die Weltspitze der Rennrollstuhlfahrer. In  diesem Jahr hatten alle TOP Athleten ihre Teilnahme angekündigt und so freute sich SSF Fahrer Alhassane  Balde` auf schnelle Rennen mit starken Konkurrenten und auf eine weitere Chance Deutsche  die Norm für die Paralympics Spiele zu knacken.

Weiterlesen

Freitag 27.05.2016 ein Bronze Tag für Lena Schöneborn bei der WM

Lena Schöneborn (links) & Annika Schleu (Foto: DVMF)
Lena Schöneborn (links) & Annika Schleu (Foto: DVMF)

Nach einem nerven aufreibenden Wettkampf  erkämpfte Lena am Ende die Bronze Medaille. Gemeinsam mit  Janine Kohlmann (Platz 15) und Annika Schleu (Platz 20) sicherte sich Lena auch die Bronze Medaille in der Teamwertung.

Gewohnt stark  startete e Lena  mit 25 Siegen im Fechten in den Wettkampf, und mit 2:19 min über 200m Freistil verschaffte Sie sich eine sehr gute Ausgangsposition. Leider stimmte die Chemie zwischen Ihr und ihrem  zugelosten Pferd nicht und so verunglückte der gemeinsame Ritt  dies bedeutete für Lena Rang 13 vor dem abschließenden Combined.

In der abschließenden Disziplin kämpfte Lena um jeden Meter und sicherte sich in der Schlussrunde einen Podiumsplatz. Hinter der souveränen Siegerin Sarolta Kovacs aus Ungarn und der Französin Elodie Clouvel belegte Lena einen tollen dritten Platz. Dabei gelang es ihr auch die immer stärker aufkommende Olympiasiegerin Laura Asadauskaite  in Schach halten. 

In dieser Saison  hat keine andere Fünfkämpferin eine solche konstante Leistungsstärke zeigen können und so kann Lena die Medaillen aus Moskau sehr gut einordnen. „Das es für mich in der Saison so konstant so gut läuft, ist auch für mich selbst überraschend“ zeigte sich Lena sehr positiv nach dem Wettkampf.

 Natürlich geht Lena als eine der Medaillenfavoritinnen in den olympischen Wettkampf aber die Last des Erwartungsdrucks wird jetzt auf mehreren Schultern verteilt.

Michael Scharf, DVMF- Präsident  zeigte sich sehr zufrieden mit der Medaillenausbeute der Damen „Wir haben heute bewiesen, dass wir mit drei Athletinnen in der Weltspitze vertreten sind. Lena Schöneborn hat einmal mehr ihre Weltklasse unter Beweis gestellt“. 

Weiterlesen

Triathlon: Viele SSF-Triathleten in Hückeswagen und Montabaur

Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: Marike, Anna, Leonie und Amelie (v. l. n. r., Foto: Angelika Santilli)
Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: Marike, Anna, Leonie und Amelie (v. l. n. r., Foto: Angelika Santilli)

Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Veranstaltungen im Rahmen des Rhela-Cups (Rheinland-Nachwuchs Cup) statt. In Hückeswagen traten am Samstag (21.5.) 15 unserer jüngeren TriKids an, von denen viele waren das erste Mal dabei waren mit vollen Eifer und Spaß bei der Sache. Jasper hat trotz Fahrradsturz seinen Wettkampf beendet und Nico seine schwache Schwimmleistung durch die beiden anderen Disziplinen auffangen können. So konnte er doch noch den 3. Platz erringen. Frederike Macht, unsere jüngste Starterin, erreichte beim Duathlon der Schülerinnen D Platz 1 und nahm einen großen Pokal in Empfang. Hannah Weisheit, auch zum ersten Mal dabei, wurde Zweite in der AK Schüler A. Weiterhin konnten wir uns über drei dritte Plätze freuen mit Elisabeth, Nico und Jan Luca. Besonders schön und bezeichnend für den Mannschaftgeist der TriKids war es, dass Kinder direkt aus Bonn angefahren sind, nur um unsere Tri-Kids anzufeuern.
Wir sind mit diesem Wettkampf und den Ergebnissen voll zufrieden.

Weiterlesen

Triathlon: Über Australien nach Hawaii

Gerry Steinberg kämpft auf Lanzarote gegen den Wind (Foto: Steffi Steinberg).
Gerry Steinberg kämpft auf Lanzarote gegen den Wind (Foto: Steffi Steinberg).

Nach 2010 gelang es Triathlet Gerry Steinberg zum zweiten Mal, sich für beide Ironman-Weltmeisterschaften in einem Jahr zu qualifizieren. Die Quali für die 70.3-(Halbdistanz)-WM sicherte sich der SSF-Athlet bereits letztes Jahr in Texas. Letztes Wochenende löst er auf der kanarischen Vulkaninsel Lanzarote das Ticket für Hawaii.

Weiterlesen

Schwimmen: Saarlandmeisterschaften 2016

Vom 20.05.-22.05.2016 fanden in der Albert Wagner Schwimmhalle an der Sportschule Saarbrücken und im Dudobad Hallenbad Dudweiler in Saarbrücken die Saarlandmeisterschaften 2016 statt. Zugelassen sind hier auch Vereine aus anderen Bundesländern.

Auf den Weg ins Saarland haben sich für die SSF Bonn Johanna Mersmann (2003), Ira Padberg (2002) und ihr Trainer Joseph Kleindl gemacht. In sehr entspannter Atmosphäre gelangen den beiden Teilnehmerinnen bei neun Starts acht persönliche Bestzeiten und wirklich gute Platzierungen.

Weiterlesen

Schwimmen: Rebecca Dany ist zweifache NRW Jahrgangsmeisterin

Rebecca Dany (Foto: Joseph Kleindl)
Rebecca Dany (Foto: Joseph Kleindl)

Die offenen nordrhein-westfälischen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 2001-1997 weiblich und 1999-1997 männlich fanden am 21. und 22. Mai 2016 in Wuppertal statt.

Besonders Rebecca Dany (2001) glänzte mit zwei NRW-Jahrgangstiteln. Mit persönlicher Bestzeit setzte sie sich über 50 m Freistil (27,66 sek) und 100 m Freistil in (59,97 sek) gegen starke Konkurrenz durch und sicherte sich so die Goldmedaillen. Diese guten Zeiten lassen für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Juni noch einiges erwarten.

Weiterlesen

Junges Theater Bonn - Sonderaktion für SSF Mitglieder

An der Arche um Acht (Foto: Junges Theater Bonn)
An der Arche um Acht (Foto: Junges Theater Bonn)

Als SSF-Mitglied haben Sie am kommenden Wochenende Gelegenheit, "An der Arche um Acht" zu besonders günstigen Konditionen im JTB zu besuchen.

Seit Ostern spielt das Junge Theater Bonn (JTB) das Theaterstück "An der Arche um Acht" von Ulrich Hub. Drei Pinguine sind die besten Freunde auf der Welt. Doch dann kommt die Sintflut und eine Taube bringt ihnen die Fahrkarten für Noahs Arche. Aber die gelten nur für zwei Pinguine. Was also tun?

Umwerfend komisch, mit bezaubernder Leichtigkeit und mit viel mitreißender Musik erzählt Ulrich Hub in dieser Geschichte von den Abenteuern der drei Pinguine, die keinen von ihnen im Stich lassen wollen, aber auch von den ganz großen Fragen, die Menschen ebenso sehr beschäftigen wie die Pinguine … Die Presse und das Publikum waren begeistert von der Inszenierung von Bernard Niemeyer, die sich an Zuschauer ab 4 Jahren richtet.



Weiterlesen

Schwimmen: Rebecca Heinen knüpft bei Schwimm-DM an alte Stärken an

Rebecca Heinen
Rebecca Heinen

Vom 5. bis 8. Mai 2016 fanden die 128. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen auf der 50-m-Bahn in Berlin statt. Neben Max Pilger, über den an anderer Stelle schon berichtet wurde, hatte sich auch Rebecca Heinen (1996) qualifiziert. Rebecca ging über 200 m Schmetterling und 400 m Lagen an den Start. Besonders erfreulich, aus ihrer Sicht, waren die 200 m Schmetterling. Nach einigen Höhen und Tiefen konnte sie mit der Zeit von 2:23,83 min wieder an alte Stärken anknüpfen und kam ganz nah an ihre persönliche Bestzeit heran.

Weiterlesen

Team Rio 2016: Schöneborn und Schleu gewinnen WM-Titel in der Staffel

Lena Schöneborn (Foto: Max Junghänel)
Lena Schöneborn (Foto: Max Junghänel)

Lena Schöneborn (Mitglieder Team Rio 2016 der SSF Bonn) und Annika Schleu bescherten dem Verband für Modernen Fünfkampf einen tollen Einstieg in die WM. Mit einem Vorsprung von 10 Punkten sicherten sich die beiden den WM-Titel in der Damenstaffel vor Großbritannien (1409 Punkte) und Belarus (1405 Punkte). Der Einstieg in den Wettkampf verlief für die beiden Deutschen zunächst nicht ganz planmäßig und so belegten sie nach dem Fechten den fünften Platz. Beim Schwimmen konnten sie mit der drittschnellsten Zeit einige Punkte gutmachen. Ohne einen Abwurf absolvierten sie den Reitparcours und verschafften sich so eine sehr gute Ausgangsposition für das abschließende Combined. Nervenstark beim Schießen und schnell auf der Laufstrecke stürmten sie an den Konkurrentinnen vorbei zu Ihrem ersten WM-Titel in der Staffel.

Nach einem Ruhetag steht für beide am 25. Mai die Qualifikation im Einzelwettbewerb auf dem Programm.

Weiterlesen

Triathlon: Generalprobe 2016 geglückt

Michael Schubert und Alex Schmitz laufen der Konkurrenz davon (Foto: Hillard Remmers).
Michael Schubert und Alex Schmitz laufen der Konkurrenz davon (Foto: Hillard Remmers).

Zwei Wochen vor dem Start der 1. Triathlon-Bundesliga siegte die Herrenmannschaft der SSF Bonn beim ersten Rennen der NRW-Liga. Auch die SSF-Damenmannschaft stellte mit Platz 3 in der 2. Bundesliga ihre gute Form unter Beweis, knapp geschlagen vom Stadtwerke Team Witten und der rheinländischen Konkurrenz vom Kölner Triathlon-Team.
Trainer Christoph Grosskopf nutzte den Liga-Einstand, um mit schlagkräftigen Mannschaften nach Gütersloh zu reisen und letzte Entscheidungen für die Besetzung des Bundesligakaders für das erste Rennen der 1. Bundesliga am 4. Juni im Kraichgau zu treffen.

Im Bonner Herrenteam erreichten Luis Hesemann (Platz 3), Alex Schmitz (Platz 6), Michael Schuberth (Platz 8) und Nachwuchstriathlet Mattia Wessling (Platz 5) allesamt Top-10-Platzierungen.

Die Damen kamen im Mannschaftssprint in der 2. Bundesliga als erste Mannschaft mit allen vier Athletinnen ins Ziel (drei von vier Athletinnen werden gewertet). „Wir sind dieses Jahr breiter aufgestellt als im vergangenen Jahr“, freute sich Trainer Christoph Grosskopf über den gemeinsamen Zieleinlauf von Jara Brandenberg, Meggie Schneider, Fanni Mühl und Lea Wevelsiep.

Carsten Herboth

Judo: SSF-Mädchen an Tabellenspitze der Judo-Bezirksliga

Anastasia Borowski, Elgin Vanderschaeghe, Malin Fischer, Soraya Günther, Nele Gäng und Francesca Wolf (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)
Anastasia Borowski, Elgin Vanderschaeghe, Malin Fischer, Soraya Günther, Nele Gäng und Francesca Wolf (v. l. n. r., Foto: Yamina Bouchibane)

Die Mädchenmannschaft der SSF Bonn qualifizierte sich in der Bezirksliga mit dem ersten Platz für den Landesentscheid am 28./29. Mai in Wickede. Sie siegte souverän über die Kampfgemeinschaft Herzogenrat/Walheim mit 9:1, über Leverkusen gleichfalls mit 9:1 und über Brühl mit 10:0.

Weiterlesen

Ferienfreizeiten

Sommercamp 2016
Plakat Sommercamp

Traditionell findet in der letzten Woche der Sommerferien unser Sommercamp im Sportpark Nord statt. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren können mit uns eine Woche lang unter dem Motto „Sport, Spiel und Spaß“ verschiedene Sportarten ausprobieren und andere Freizeitaktivitäten durchführen.

Weiterlesen

Max Pilger erreicht Semifinale bei der Schwimm EM

Max Pilger erreicht Semifinale der Schwimm EM
Foto: Joseph Kleindl

Bei seiner ersten EM Teilnahme in der offenen Klasse schaffte Max Pilger über 200m Brust den Sprung in das Semifinale. Mit einer Zeit von 2:13,65 min blieb er im Bereich seiner Leistungen der Deutschen Meisterschaften. Am Abend konnte er sich leider nicht mehr steigern und belegte in 2:13,81min den insgesamt 13. Platz.

Für Max sind diese Europameisterschaften eine weitere wichtige Erfahrung und zeigen ihm das er nach langer Trainingsausfall auf einem guten Weg ist.

"Die Zeit entsprach nicht ganz meinen Erwartungen aber auf der letzten Bahn fehlte mir einfach die Kraft. In den nächsten Wochen werde ich weiter konzentriert trainieren um so möglichst viel meines Trainingsrückstands aufzuholen", zeigte sich Max optimistisch für die Zukunft.

Morgen wird er noch über 50m Brust an den Start gehen.

UTE PiLGER

Sperrungen am Samstag, 28.05.2016

SSF Logo

Aufgrund des Bitburger Pokal-Finales sind das Stadion und die Sporthallen im Sportpark Nord am Samstag, den 28. Mai 2016 ganztägig gesperrt. Das Schwimmbad und der Fitnessraum sind ab 14 Uhr geschlossen. Außerdem gibt es während des ganzen Tages nur sehr eingeschränkte Parkmöglichkeiten. Zwischen 14 und 19 Uhr können alle SSF-Mitglieder im Fitnessraum Beuel trainieren, wobei selbstständiges Training vorausgesetzt wird.

Maike Schramm

Triathlon: Sonne auf dem Rücken der Triathleten

Vor der Abfahrt versammelten sich alle Teilnehmer noch zu einem Gruppenbild (Foto: Stefan Mattheus).
Vor der Abfahrt versammelten sich alle Teilnehmer noch zu einem Gruppenbild (Foto: Stefan Mattheus).

Die Höhenmeter verlangten am Breitensport-Wochenende vom 7.-8. Mai 2016 dem einen oder anderen Triathleten der SSF Bonn tatsächlich mehr Kraft ab und ließen den Puls über längere Zeit höher steigen. Am ersten Tag der von Dirk und Ralf organisierten Tour ging es für die sportlichen Radfahrer über das Siebengebirge durch den Westerwald zum Landkreis Altenkirchen. Die erste Verpflegungsstation war in Mehren, wo die Triathleten nach geschafften 32,7 Kilometern ihre verdiente Pause mitten in einer malerischen Kulisse einer romanischen Kirche, wunderschönen Fachwerkhäusern und einem naturbelassenen Maar genießen durften.

Weiterlesen

Vorbericht Masters-Europameisterschaften im Schwimmen in London

Margret Hanke, Maike Schramm, Ingrid Segschneider, Monika Warnusz
v.l. Margret Hanke, Maike Schramm, Ingrid Segschneider, Monika Warnusz (Foto: SSF Masters)

Einige Tage nach den Europameisterschaften der Eliteschwimmer im Londoner Olympiabad ermitteln an gleicher Stelle auch die Masters vom 25. bis 29. Mai 2016 ihre europäischen Titelträger.
Mit rund 24.000 Meldungen und etwa 10.000 Teilnehmern platzt diese Großveranstaltung fast aus allen Nähten. Ehemalige Olympiateilnehmer sowie erfolgreiche WM- und EM-Verteranen nehmen an den Meisterschaften teil.
Die Masters der SSF Bonn werden mit 11 Schwimmerinnen und Schwimmern in London antreten.

Weiterlesen

Triathlon: Fondermann Dritte im Elitefeld bei Duathlon-DM 2016

Rebecca Fondermann erreicht Platz drei im Elitefeld (Foto: Marco Schwanke)
Rebecca Fondermann erreicht Platz drei im Elitefeld (Foto: Marco Schwanke)

Bei den deutschen Duathlon Meisterschaften im nordrhein-westfälischen Alsdorf konnte sich Rebecca Fondermann im Elitefeld der Frauen Platz drei sichern. Der Duathlon beinhaltet mit Radfahren und Laufen die zwei Lieblingsdisziplinen der Triathletin aus der Bundesligamannschaft der SSF Bonn. Obwohl sie gewöhnlich auf noch längeren Triathlonstrecken zu Hause ist, kämpfte sie sich über 10 Kilometer Laufen, 40 Km Radfahren und 5 km Laufen an die Top 3 der schnellsten Duathletinnen Deutschlands. Erst Anfang Mai erreichte die Ironman-WM-Teilnehmerin als schnellste Amateurin beim Ironman 70.3 in Pays D'Aix, Frankreich, das Ziel.

Weiterlesen

Judo: Fünf Medaillen auf Kaizen Tournament 2016

Gewann Bronze: Lino Dello Russo (r., Foto: Yamina Bouchibane)
Gewann Bronze: Lino Dello Russo (r., Foto: Yamina Bouchibane)

Am 14./15. Mai fand im niederländischen Pey-Echt, das internationale Kaizen Tournament für alle Altersklassen statt. Mit fast 1000 Teilnehmern war es gerade bei den jüngeren Altersklassen ein gut besetztes Turnier. Während einige SSF-Judoka noch fleißig trainieren müssen, setzten sich andere schon gut in Szene. Zwar blieben die Brüder Josef und Marc Ivtchenko auch nach sechs Kämpfen ohne Medaille, zeigten teilweise aber schon ein gutes technisches Repertoire. Bester Kämpfer in der U15 war Lino Dello Russo (-34 kg).

Weiterlesen