Chronik 2001 - 2010

2001

Einweihung Geschäftsstelle nach der Renovierung
Einweihungsfeier in der Geschäftsstelle nach der Renovierung
  • In der Karnevalszeit wird die Geschäftsstelle umgestaltet und renoviert. Am 11. März findet dann in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann eine kleine Einweihungsfeier statt.

Ansprache von Michael Scharf anlässlich der Einweihungsfeier mit einem Rückblick auf die Entwicklung der Geschäftsstelle seit der Eröffnung im Jahr 1981.

Biathle WM
Biathle WM - Jugend B: 1. Platz für Lena Schöneborn und 2 . Platz für Miriam Koppen
  • Auf Initiative des Vorstandsmitglieds Maike Schramm bildet sich ein abteilungsübergreifender Jugendausschuss, der in den kommenden Jahren zahlreiche außersportliche Jugendmaßnahmen und Ferienfreizeiten organisiert.
  • Ab April bündeln die SSF Bonn ihre Angebote im Sportpark Nord, indem zahlreiche Vereinsgruppen aus anderen städtischen Hallen in den Sportpark Nord umziehen. Die große Sporthalle steht jetzt montags bis freitags von 17 – 22.00 Uhr ausschließlich den SSF Bonn zur Verfügung.
  • Am 08. September richten die SSF Bonn im Römerbad die Weltmeisterschaften im Biathle aus. Dabei wird Lena Schöneborn Weltmeisterin in Altersklasse Jugend B vor Miriam Koppen. Janina Hildebrand wird Weltmeisterin bei den Juniorinnen.
  • Die SSF Bonn gestalten ihr Gesundheitssportkurse um in den „Offenen Bewegungstreff“.
  • Im Oktober erreichen die SSF Bonn die Schallmauer von 6000 Mitgliedern.

2002

Tischtennis Mini-Meisterschaften
Erste Tischtennis Mini-Meisterschaften unter der Regie der SSF Bonn
  • Nach einer langen Durststrecke schafft die erste Damenmannschaft der Schwimmabteilung wieder den Aufstieg in die erste Bundesliga.
  • 100 Spieler aus dem Tischtennis -Team des Post SV wechseln zu den SSF Bonn. Dies führt zur Gründung der Tischtennisabteilung. Unter der Führung des Abteilungsleiters Jörg Brinkmann wächst die Abteilung innerhalb weniger Jahre auf über 200 Mitglieder.
  • Im Oktober stirbt Hermann Nettersheim, der über viele Jahrzehnte als Schwimmwart für die schwimmsportlichen Belange des Vereins verantwortlich war.

2003

1. Herrenmannschaft der Volleyballer
Die erste Herrenmannschaft der Volleyballabteilung steigt in die 2. Liga auf
  • Ab Januar öffnen die SSF Bonn das Schwimmbad im Sportpark Nord dienstags bis freitags bereits  um 6.30 Uhr, was sehr positiv angenommen wird.
  • Der 1. Herrenmannschaft der  Volleyballer der SSF Fortuna Bonn gelingt im März der Aufstieg in die 2. Bundesliga.
  • Die erste Damen-Mannschaft der Triathlonabteilung steigt in die erste Bundesliga auf.
  • Bei den Jugend-Europameisterschaften im Modernen Fünfkampf erringt Lena Schöneborn den 3. Platz.
  • Nachdem die Aula im Collegium Josephinum für die alljährliche Nikolausfeier der SSF Bonn zu klein geworden ist, findet die Veranstaltung erstmals im Sportpark Nord statt.

2004

Hermann Henze
Hermann Henze
  • Auf Wunsch zahlreicher Mitglieder pachten die SSF Bonn die Sauna im Sportpark Nord von der Stadt Bonn, renovieren die Räumlichkeiten und nehmen die Sauna in Betrieb. Da die Mitglieder das Angebot aber nicht so nutzen wie erwartet, wird es zum Ende des Jahres wieder eingestellt.
  • 22. März/28. Mai: Im Alter von 93 und 77 Jahren sterben Hermann Henze und Werner Schemuth, die Ehrenvorsitzenden des Vereins.

Portrait von Hermann Henze
Portrait von Werner Schemuth

  • 1. Juni: SSF-Geschäftsführer Michael Scharf übernimmt die Leitung des Olympia-Stützpunktes Köln/Bonn/Leverkusen, bleibt dem Verein aber als ehrenamtlicher Vorsitzender erhalten. Seine Nachfolge in der Geschäftsführung tritt Maike Schramm an.
  • 3. - 10. Juni: 17 SSF-Schwimmer starten bei den Weltmeisterschaften der Masters in Riccione mit mehr als 8000 Teilnehmern. Elke Schmitz wird dabei Vize-Weltmeisterin über 50 m Brust in der AK 40.
Lara Heinz
Lara Heinz
  • SSF-Schwimmerin Lara Heinz startet für ihr Heimatland Luxemburg bei den Olympischen Spielen in Athen.
  • Lena Schöneborn und Karen Simon nehmen an den Jugend-A-Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf in Bulgarien teil; Lena wird Vierte unter 47 Teilnehmerinnen aus 18 Nationen
  • Die SSF Bonn werden Ausbildungsbetrieb für Sport- und Fitness-Kaufleute. Die erste Auszubildende ist Anne-Marie Nierkamp.
  • 10. September: Die SSF werden für ihr Engagement bei der Integration ausländischer Jugendlicher mit dem Förderpreis für Integration der Bonner CDU ausgezeichnet.
  • 8. Oktober: Reiner Schreiber, langjähriger SSF-Präsident, stirbt nach schwerer Krankheit.

2005

  • Die SSF feiern ihr 100-jähriges Bestehen und starten mit einer Rekordzahl von mehr als 7500 Mitgliedern ins Jubiläumsjahr.
Spielefest auf dem Münsterplatz
Spielefest der SSF Jugend auf dem Münsterplatz
  • 11.-13.02.: Das 7. Internationale Schwimmfest im Frankenbad gerät zum perfekten Auftakt des Jubiläumsjahres. Die Organisatoren verzeichnen eine Rekordzahl von Teilnehmern und Meeting-Rekorden und mit Präsident Klaus Steinbach (in den 70er Jahren einer der Top-Schwimmer der SSF) einen prominenten Besucher. Unter 32 teilnehmenden Vereinen können die SSF die Gesamtwertung für sich entscheiden.
  • 13.02.: Die SSF Bonn richten für den Deutschen Volleyballverband in der Hardtberghalle das Volleyballpokalfinale der Männer und der Frauen aus.
  • 26-28.05: die SSF Bonn richten das Frühjahrsseminar des Freiburger Kreises aus.
  • 25.06.: Anläßlich des 100jährigen Jubiläums veranstaltet die SSF-Jugend ein großes Spielefest auf dem Bonner Münsterplatz.
Masters DM im Römerbad
Deutsche Mastersmeisterschaften im Römerbad
  • 01.-03.07.: Die SSF Bonn tragen die 37. Deutschen Meisterschaften der Masters im Schwimmen, Kunstspringen und Synchronschwimmen aus. An drei Wettkampftagen steigen insgesamt 1.300 Aktive ins Becken und erringen 35 deutsche und 11 Europa-Rekorde. Auch hier werden die SSF mit 15 Gold-, 13 Silber- und 14 Bronzemedaillen souveräner Sieger in der Gesamtwertung.
  • Lena Schöneborn wird Junioren-Weltmeisterin im Modernen Fünfkampf
Fitnessraum in Dransdorf
Fitnessraum in Dransdorf
  • 16.-20.08.: Bei den Europameisterschaften der Masters in Stockholm gewinnen Jürgen Arck (AK 50) und Ingeborg Seidel (AK 55) den Europameistertitel im Freiwasserschwimmen über 3 km bzw. 200m Brustschwimmen.
  • Die SSF Bonn eröffnen in Bonn Dransdorf einen Fitnessraum für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil. Ziel ist die Schaffung einer Anlaufstation und einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung vor allem für benachteiligte Kinder und Jugendliche dieses Stadtteils.
Lena, Elena u. Kim
WM-Staffelgold im Modernen Fünfkampf: Lena Schöneborn, Elena Reiche und Kim Raisner (v.l.)
  • Der Raum unter der Tribüne wird zur Trainingsstätte umgebaut.
  • August: Sensationeller Erfolg für Lena Schöneborn und Elena Reiche: Zusammen mit der Berlinerin Kim Raisner gewinnen sie in der Staffel Gold bei den Weltmeisterschaften der Frauen im Modernen Fünfkampf in Warschau. Für Lena Schöneborn ist es das zweite WM-Gold innerhalb weniger Wochen: In Moskau war die 19-jährige bereits Junioren-Weltmeisterin im Einzel geworden.
  • 12.10.: Der Bürgerbund stellt im Stadtrat den Antrag, den Badvertrag mit den SSF Bonn zu kündigen. Nur durch intensive Gespräche mit den politischen Parteien und durch finanzielle Zugeständnisse an die Stadt Bonn können die SSF Bonn die Kündigung verhindern.
Die SSF-Starter beim Ironman auf Hawaii: (v.l.) Georg von Schrader, Annette Niederau, Dirk Niederau, Bertold Balg, Janet Schriever, Silvia Czaika
  • 15.10.: Mit der größten Gruppe der Vereinsgeschichte nehmen die SSF Bonn am legendären Ironman auf Hawaii teil. Sechs Triathleten stellen sich der Langdistanz-Weltmeisterschaft über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und der Marathon-Laufstrecke.
  • 25.10.: Die SSF Bonn nehmen die Ernennungsurkunde zum Sonderstützpunkt Schwimmen "Bonn-Erftstadt-Köln" entgegen. Dieser war zum 1. Juli 2005 eingerichtet worden und ist nach Essen, Wuppertal und Dortmund der vierte Sonderstützpunkt des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen.
Kinderpokalsiegerehrung
Die Trainerstaffel bei der Kinderpokalsiegerehrung
  • 29.10.: Die SSF Bonn richten im Sportpark Nord die Siegerehrung für den Kinderpokalwettkampf des Schwimmbezirks Mittelrhein aus.

Bericht zur Kinderpokalsiegerehrung aus der Sportpalette

  • 01.12.: Der Sportausschuss beauftragt die Verwaltung der Stadt Bonn, mit den SSF Bonn darüber zu verhandeln, inwieweit der Verein die Betriebsführung des Frankenbades übernehmen kann.

2006

Abnahme der Deckenpanelen im Bad
Abnahme der Deckenpaneelen im Bad
  • Am 1. Januar nimmt die Sport-Service-Bonn GmbH ihre Arbeit auf – die SSF Bonn erhoffen sich davon weitere Gestaltungsmöglichkeiten in den Bereichen Sponsoring, Marketing und Event-Organisation. Gleichzeitig soll die Sport-Service-Bonn GmbH Dienstleistungen für andere Vereine und Unternehmen erbringen.
  • Januar 2006: Nachdem Schäden an der Hallendecke entdeckt werden, muss das vereinseigene Schwimmbad im Sportpark Nord Ende Januar vorrübergehend geschlossen werden. Eine Gefahr für die Nutzer besteht nicht; gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern gelingt es den Mitarbeitern des Städtischen Gebäudemanagements innerhalb weniger Tage, das Schwimmbad wieder nutzbar zu machen.
Richtfest im Bootshaus
Richtfest im Bootshaus
  • Februar 2006: Der „Kamellebomber“ fährt zum letzten Mal für die SSF Bonn im Rosenmontagszug mit. Aus Kostengründen ziehen die SSF Bonn ihren Karnevalswagen aus dem Bonner Karneval zurück, um die von der Stadt Bonn geforderte, höhere Beteiligung an den Kosten des Schwimmbades finanzieren zu können.
  • April 2006: die SSF feiern Richtfest im neuen Fitness-Studio und die Herrenmannschaft der SSF Fortuna Bonn nach einem Jahr in der Regionalliga den Wiederaufstieg in die 2. Volleyball-Bundesliga.
Bootshaus
Das Bootshaus nach dem Umbau
  • Mit einer Rekordleistung erringt die 15-jährige Nadiya Koyuncu den Deutschen Meistertitel im Mehrkampf; zehn Jahre nach ihrer Gründung freut sich die Leichtathletikabteilung über den ersten Meistertitel in ihrer Geschichte.
  • Die 1. Damenmannschaft der Triathlonabteilung steigt in die erste Bundesliga auf.
  • Das neue Fitness-Studio des Vereins wird Ende August offiziell eröffnet - eine der größten Baumaßnahmen in der bisherigen Vereinsgeschichte findet damit ihren Abschluss. In den dafür erforderlichen Umbau des vereinseigenen      Bootshauses hat der Club mehr als 500.000 Euro investiert und bereits nach wenigen Monaten trainieren knapp 200 neue Mitglieder in der Rheinaustraße 269.
Nina Schiffer
Nina Schiffer
  • Der Floorball-Club Dragons Bonn schließt sich den SSF Bonn an.
  • Ab September kann man außerdem bei den SSF die Sportart Kyudo betreiben - Bogenschießen auf japanische Art.
  • SSF-Schwimmerin Nina Schiffer gelingt ein toller Einstieg auf internationaler Ebene - mit neuer persönlicher Bestzeit und zudem deutschem Alterklassenrekord erringt sie bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Helsinki den 18. Platz. Nina Schiffer war für die Anfang Dezember ausgetragene EM nominiert worden, nachdem sie bei den Deutschen      Wintermeisterschaften in Hannover die Silbermedaille gewonnen hatte.
  • Leni Henze, eine der prägenden Figuren im Vereinsleben der Schwimm- und Sportfreunde, stirbt am 31. Dezember 2006 im Alter von 92 Jahren – unter ihrem Mädchennamen Lohmar errang die Schwimmerin als erste SSF-Athletin eine Medaille bei den Olympischen Spielen und dank ihres Engagements waren die SSF Bonn zu Beginn der 60er Jahre der erste deutsche Schwimmverein, der Schwimmkurse für Kleinkinder anbot.

2007

Schiessstand unter der Tribüne
Schiessstand unter der Tribüne im Sportpark Nord
  • Besondere Ehrung für den Vereinsvorsitzenden: Michael Scharf wird im März die NRW-Sportplakette verliehen. Diese höchste sportliche Auszeichnung des Landes erhält er für eigene sportliche Erfolge und sein langjähriges ehrenamtliches, sportliches Engagement.
  • Mit neuer persönlicher Bestzeit sichert sich Nina Schiffer über 200 Meter Schmetterling bei den 119. Deutschen Meisterschaften in Berlin ihren ersten nationalen Meistertitel. Dies ist jedoch nur der Auftakt einer überaus erfolgreichen Saison, welche die 16-Jährige mit einer Silber- und einer Bronzemedaille bei den Jugend-Europameisterschaften in Antwerpen beenden wird.
  • Freuen dürfen sich auch die Modernen Fünfkämpfer: Mit dem neuen Schießstand unter der Tribüne im Sportpark Nord können 27 Sportler zeitgleich trainieren und haben sich die Bedingungen für Wettkämpfe ein weiteres Mal verbessert.
Schwimmbad im Sportpark Nord
Das Schwimmbad mit neuer Decke und neuem Anstrich
  • Der ersten Damenmannschaft der SSF Fortuna Bonn gelingt der Aufstieg in die Regionalliga, die dritthöchste Volleyball-Liga Deutschlands. Für das Team um Trainer René Papenfuß ist dies der sechste Aufstieg in eine höhere Spielklasse in Folge.
  • Während der Sommerferien erfährt das Schwimmbad im Sportpark Nord eine umfangreiche Renovierung. Dazu gehören auch letzte Sanierungsarbeiten an der Hallendecke.
OGS Karlschule
OGS Karlschule
  • Einen sportlichen »Höhenflug« startet Lena Schöneborn, die in Berlin bei der Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf die Silbermedaille erringt und damit für den größten Erfolg der SSF-Fünfkämpfer seit 25 Jahren sorgt. Die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking hatte sie sich bereits mit einem vierten Platz bei den Europameisterschaften in Riga gesichert und souverän gewinnt sie zum zweiten Mal die Deutsche Meisterschaft. Bei der Kür der besten deutschen Nachwuchssportler des Jahres 2007 wird die Studentin für diese Leistungen mit Platz 2 belohnt.
  • Die SSF Bonn übernehmen die Trägerschaft des neu eingerichteten Offenen Ganztagsangebotes an der Karlschule.
Rico Fenoglio
Rico Fenoglio
  • Drei Silber- und 2 Bronzemedaillen erschwimmen die SSF-Masters bei den Europameisterschaften in Slowenien.
  • Am 20. September beschließt die Mitgliederversammlung umfangreiche Satzungsänderungen in Bezug auf das Präsidium und entlastet damit das Präsidium von allen operativen Aufgaben. Gleichzeitig wird der 33-jährige Rico Fenoglio von der Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten der Schwimm- und Sportfreunde Bonn gewählt. Prof. Jürgen Reul wird zum ersten Anti-Doping-Beauftragten des Vereins ernannt.
  • Lena Schöneborn belegt hinter Magdalena Neuner Platz 2 bei der Wahl zum Juniorsportler des Jahres des DOSB.
  • Am 10.12.2007 begrüßen die SSF Bonn ihr 8000stes Mitglied.

2008

Grünes Bad für Antidoping
Grünes Bad für die SSF Bonn für vorbildliche Arbeit im Bereich Antidoping
  • Vom 01.03. – 08.03. veranstalten die SSF Bonn die erste Gesundheitswoche im Sportpark Nord.
  • Die SSF Bonn erhalten das Grüne Band der Dresdner Bank für ihre vorbildliche Arbeit im Bereich Antidoping. Außerdem wird die Fünfkampfabteilung für ihre gute Nachwuchsarbeit mit dem Grünen Band der Dresdner Bank ausgezeichnet.
  • Johannes Maringer wird im Kyudo Europameister im Einzel und mit der Mannschaft.
Lena Schöneborn
Olympiasieg für Lena Schöneborn
  • Lena Schöneborn gewinnt die Goldmedaille im Modernen Fünfkampf bei den Olympischen Spielen in Peking.
  • Die Mastersschwimmerin Katja Braschoß gewinnt drei Goldmedaillen bei den Mastersweltmeisterschaften im australischen Perth über 100 m Brust, 200 m Brust und 200 m Lagen und zusätzlich zweimal Bronze über 200 m Freistil und 50 m Brust. Monika Warnusz wird Dritte über 100 m Brust und 200 m Brust.
  • Die Floorballer werden mit ihrer 1. Herrenmannschaft zum dritten Mal Deutscher Meister im Kleinfeld.
Drehkreuz im Schwimmbad
Drehkreuz am Eingang zum Schwimmbad

2009

  • Um die Einlasskontrolle zum Schwimmbad zu verbessern haben die SSF Bonn für den Eingang zum Schwimmbad ein Drehkreuz angeschafft, das Anfang Januar aktiviert wird. Statt der bisher üblichen jährlichen Pappkarten erhalten die Mitglieder jetzt eine dauerhalft gültige Chipkarte, mit der die Drehsperre geöffnet werden kann.
  • Die Mädchen der Jugend B werden Deutscher Mannschaftsmeister im Schwimmen.
Mädchenfußball
  • Die SSF Bonn nehmen Mädchenfußball in ihr Programm auf und starten mit einer Mädchenmannschaft im Ligabetrieb des Fußballverbandes Mittelrhein.
    Das Angebot wird zum Ende der Saison 2012 / 2013 aus Kostengründen und mangels ausreichendem Interesse wieder eingestellt.
  • Die Floorballer werden mit ihrer 1. Herrenmannschaft wieder Deutscher Meister im Kleinfeld. Das Großfeldteam steigt in die 2. Bundesliga auf.
Citylauf
1. Citylauf der SSF Bonn
  • Bei den Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf gewinnt Lena Schöneborn Bronze im Einzel und Gold mit der Mannschaft.
  • Am 13.09. veranstalten die SSF Bonn zum ersten Mal einen Citylauf in der Bonner Innenstadt.

2010

Seit vielen Jahren werden in dem Sportbecken im Schwimmbad in jedem Jahr die neuen Löcher geschweißt und die Folie mit zusätzlichen Flicken versehen.
  • Die 4 x 200 m Freistilstaffel der AK 240 gewinnt die Goldmedaille bei den deutschen Mastersmeisterschaften in der Weltrekordzeit von 13:50,54 min. (Monika Warnusz, Brigitte Obergfell, Margret Hanke und Maike Schramm).
  • Nachdem die dringend notwendige Sanierung des Sportbeckens im Schwimmbad im Sportpark Nord von der Stadt Bonn immer wieder verschoben wird, bieten die SSF Bonn Anfang 2010 an, die Wanne in 2010 auf Kosten des Vereins zu sanieren und mit einer neuen Schutzfolie auszustatten, um so die Haltbarkeit der Aluminiumwanne mittelfristig zu garantieren und der Stadt die alljährlichen Kosten für die Reparaturarbeiten zu ersparen (30.000 € - 50.000 € pro Jahr). Einzige Bedingung ist, dass die SSF Bonn wieder Rechtssicherheit in Form eines langfristigen Badvertrages erhalten. Mit dem Hinweis auf die seit langem bekannte Tatsache, dass die Wasserwerte nicht den geänderten DIN Normen entsprechen, wird dieses Vorhaben im Juni 2010 vom Städtischen Gebäudemanagement gestoppt.
Die 1. Herrenmannschaft der Floorballabteilung
  • Die 1. Herrenmannschaft der Floorballer steigt in die 1. Bundesliga auf.
  • In Eigenleistung saniert die Volleyballabteilung saniert den Beachvolleyballplatz am Tannenbuschgymnasium.
  • Im September stimmt die Delegiertenversammlung der Gründung einer eigenständigen Floorballabteilung zu. Die offizielle Gründungsversammlung der Floorballabteilung findet am 06.11.2010 statt.
  • Lena Schöneborn gewinnt die Weltcups in Berlin, Budapest und Mexiko sowie den Gesamtweltcup im Modernen Fünfkampf. Bei der WM gewinnt sie die Bronzemedaille in Einzel und mit der Mannschaft, bei der EM Gold mit der Mannschaft und Silber im Einzel und mit der Staffel.