Chronik 1961-1980

1961

  • Der Club hat 563 Mitglieder. Leni Henze beginnt mit dem Kinderschwimmen für Drei- bis Sechsjährige. Dafür bekommt Leni Henze 1963 die Sportplakette des Landes.

1966

  • Der Club hat 2000 Mitglieder.

1967

  • Gründung der Tauchabteilung »Glaukos«

03.09.1970

  • Nach nur neunmonatiger Bauzeit wird das 50 m Becken im Sportpark Nord in die Obhut der SSF Bonn übergeben. Die Mitgliederversammlung beschließt, die Zukunft des Clubs über ein Präsidium abzusichern. Erster Präsident wird Dr. Hans Riegel.

1972

  • Die Volleyballabteilung des KTV Südstern wechselt zu den SSF Bonn.

1973

  • Gründung der Abteilungen Moderner Fünfkampf und Ski. Aufnahme des 5.000. Clubmitgliedes.

1974

  • Der Club erreicht mit 6.000 Mitgliedern seine bis dato höchste Mitgliederzahl.

1976

  • Gründung der Tanzabteilung (TTC Orion) und der Badmintonabteilung.

1978

  • Empfang unserer SSF-Schwimmer im Alten Rathaus

08./09.04.1978

  • Einweihung des Club- und Bootshauses
  • 1. Haribo Schwimm Meeting - eine Veranstaltung, die zum größten Jugendschwimmfest der Welt wird, bevor sie 1998 nach der 20. Veranstaltung eingestellt wird.
  • Gründung der Karate- und Judoabteilung
  • Einführung des Delegiertensystems
  • Namensänderung in Schwimm- und Sportfreunde Bonn 05 e.V. als Reverenz an den modernen Mehrsportverein

1980

  • 75-jähriges Vereinsjubiläum
Empfang 1978
Empfang 1978: Geisler, Oberbürgermeister Daniels, Kusch, Becker (von links)

Zurück